Es gibt eine Vielzahl von Berufen, die Jugendliche mit einer chronischen Erkrankung erlernen können. Im grünen Bereich sind die Berufe, bei denen es wenig Belastung gibt, z.B. im Büro. Andererseits gibt es Berufe im roten Bereich, wie z.B. Bäcker, die für Asthmatiker ganz ungeeignet sind. Der gelbe Bereich umfasst alle Berufe, die ein kalkuliertes Risiko beinhalten. Es hängt stark von der Motivation der Jugendlichen ab, ob es gut geht oder nicht. Hier findet ihr eine kleine Auswahl, welche Berufe möglich sind und nützliche Informationen zum christlichen Jugenddorf Berchtesgaden.In Zusammenarbeit mit dem CJD haben wir folgende Filme gedreht, die bei der Berufswahl helfen sollen. asthma_novolizer_bedienungThomas (Auszubildender, Asthmatiker) macht eine Ausbildung zum Metallfachwerker. Das Video stellt einen sehr handwerklichen Beruf vor. Dabei muss besonders auf den Staub und die Gase beim Flexen oder Lackieren geachtet werden. Durch einen Atemschutz wird hier das Risiko minimiert und die Arbeitssicherheit gewährleistet.

asthma_novolizer_bedienungErik (Auszubildender, Asthmatiker) stellt die Ausbildung zum Hotelfachmann im CJD vor. In dem Allergiker-geeigneten Hotel erlernt man alle Aufgaben, die auch in anderen Hotels anfallen.



asthma_novolizer_bedienungFrau Pfannebecker (Leiterin der beruflichen Reha) ist besonders für die Akquise, die Beratung der Jugendlichen und auch Konfliktbewältigung zuständig. Hier erfahrt ihr z.B., wie man ins CJD Berchtesgaden kommt und welche medizinischen Untersuchungen nötig sind. Im CJD kann man z.B. folgende Ausbildungsberufe erlernen: Hotelfachmann/-frau, Fachmann/-frau im Gastgewerbe, Hauswirtschafter/in, Beikoch/in, Koch/in, diverse Ausbildungen im kaufmännischen Bereich und im Metallbereich asthma_novolizer_bedienungDr. Lecheler (Ärztlicher Direktor & Leiter des CJD Berchtesgaden) stellt das christliche Jugenddorf in Berchtesgaden vor. Er erklärt, warum man ins CJD gehen sollte und erzählt über Diagnosen, Schulung und Betreuung im Asthmazentrum. Herr Goßner (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit CJD Berchtesgaden) erzählt über das Besondere am christlichen Jugenddorf, in dem 160 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 20 Jahren zur Schule gehen oder eine Ausbildung machen. Sie sind hier nicht allein und das macht vielen Mut. asthma_novolizer_bedienungMax (Schüler, Asthmatiker) erzählt über den Fitnessraum des CJD, der sehr gut ausgestattet ist. Hier haben die Kinder und Jugendlichen unter anderem die Möglichkeit sich aufzuwärmen, in einem separaten Raum zu inhalieren, Krafttraining zu absolvieren und zu klettern. Die Fitness dient der Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit und wird von Ärzten und Sporttherapeuten überwacht.